7/47 live casino:Atlantic City: Casinos bereiten Wiedereröffnung vor

Wann nimmt die Glücksspielbranche endlich wieder reguläre Formen an? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Anbieter in Europa, sondern auch in den Glücksspielmetropolen Atlantic City und Las Vegas. In Las Vegas haben bereits in den letzten Tagen zahlreiche Casinos Konzepte und Maßnahmen vorgestellt, mit denen eine Wiedereröffnung möglich gemacht werden soll. Jetzt zieht auch Atlantic  City nach. Hier teilte die Branchenvereinigung Casino Association of New Jersey (CANJ) jüngst mit, dass man künftig eng mit der Gesundheitsbehörde AtlantiCare zusammenarbeiten wolle. Auf diesem Wege sollen Maßnahmen erarbeitet werden, mit denen auch in Atlantic City bald wieder Casino-Türen geöffnet werden können.

Leitlinien zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Inhaltsverzeichnis:

Leitlinien zur Wiederaufnahme des SpielbetriebsSicherheit von Gästen und Mitarbeitern gewährleistenFolge des Sechs-Punkte-Plans?Neuer Gigant betritt den Ring

In Atlantic Cit hat sich die Lage in Folge der Corona-Pandamie zuletzt deutlich verschlimmert. Mehr als 26.000 Angestellte aus dem Glücksspielsektor haben ihren Job verloren. Viele von ihnen sind auf Lebensmittelspenden angewiesen. Das große Ziel: Die schnelle Wiedereröffnung der Casinos. Das verbindet Atlantic City derzeit mit Las Vegas. Hier sorgte die Forderung nach einer schnellen Öffnung von Bürgermeisterin Carolyn Goodman zuletzt für heftige Diskussionen. Obwohl von Seiten der Politik noch kein mögliches Datum für die Wiedereröffnung ausgerufen wurde, sind die Glücksspielkonzerne aber nicht untätig. In Las Vegas haben die Anbieter zuletzt Maßnahmen vorgestellt, mit denen die Resorts möglichst schnell und gesundheitskonform wieder öffnen können sollen. Genau das Gleiche geschieht nun offenbar in Atlantic City.

Jüngst teilte die Casino Association of New Jersey mit, dass man fortan eng mit der Gesundheitsbehörde AlantiCare zusammenarbeiten wolle. Beide Partien wollen demnach zusammen einen Leitfaden ins Leben rufen, der nach einer möglichen Lockerung der Corona-Regeln Anwendung finden kann.

Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern gewährleisten

Weiter berichten die Beteiligten, dass der Plan vor allem zur Unterstützung von Gouverneur Phil Murphy und der Aufsichtsbehörden eingeführt werden soll. Lori Hernon, der Präsident und CEO von AtlantiCare, erklärte hierzu: „Die Covid-19-Pandemie hat nicht nur unsere Gesundheit und Sicherheit bedroht. Sie hat auch die Stabilität der Glücksspiel– und Tourismusbranche in Atlantic City bedroht, die Arbeitskräfte und deren Familien sowie unsere staatliche und lokale Wirtschaft. Die Glücksspielbranche in Atlantic City ist ein Eckpfeiler der gesamten Wirtschaft in Südjersey und ihre sichere Wiedereröffnung zum richtigen Zeitpunkt gemeinsam mit dem Rest unserer Küsten- und Regionalgeschäfte muss unsere gemeinsame Priorität sein.“

Um die Pläne verwirklichen zu können, sollen Ressourcen von AtlantiCare bereitgestellt werden, die in den kommenden Wochen und Monaten die CANJ begleiten sollen. Konkreter geht es zum Beispiel um mögliche Anleitungen und Informationen zu einem sicheren Umfeld und dem Vorgehen gegen eine Verbreitung des Virus. Zusätzlich sollen lokale Gesundheitsdaten und Metriken bereitgestellt werden.

Folge des Sechs-Punkte-Plans?

Die Mitteilung der Gesundheitsbehörde und der CANJ folgt damit unmittelbar nach einer Veröffentlichung eines Eckpunkte-Plans durch Gouverneur Murphy. Dieser hatte Anfang der Woche den sogenannten „Road-Back“-Plan veröffentlicht, welcher als Wegweiser für die Wiedereröffnung der Glücksspielbranche und anderer Wirtschaftszweige der Region dienen soll. Um die Wirtschaft und das Gesundheitssystem stabilisieren zu können, sollen etwa die neuen Covid-Fälle und Krankenhausaufenthalte nachhaltig reduziert werden. Zusätzlich sollen die Testkapazitäten erweitert und eine wirksame Kontaktverfolgung eingeführt werden. Neue Quarantäneeinrichtungen sollen gewährleisten, dass eine große Menschenmasse im Notfafl in Quarantäne gehen könnte, zudem soll ein verantwortungsbewusster wirtschaftlicher Neustart zu einer wirtschaftlichen Stabilität von New Jersey führen. Wann es auf den Märkten weitergehen kann, ist vollkommen unklar. Bevor die Casinos ihre Maßnahmen in der Praxis umsetzen können, muss erst einmal die US-Regierung ihre Beschränkungen lockern.

Neuer Gigant betritt den Ring

Kommt die Glücksspielbranche in den USA wieder ins Rollen, wird auch ein neuer Gigant mit von der Partie sein. Bereits in den letzten Monaten werkelten Flutter Entertainment und The Stars Group an einer Fusion. Diese steht nun vor dem Abschluss. Beide Konzerne holten sich in einem sechsmonatigen Vorbereitungszeitraum erst einmal das grüne Licht der Behörden. Vor wenigen Tagen folgten auch die Zustimmungen der Aktionäre. Dementsprechend plangemäß wird die Fusion laut der Konzerne bis zum 5. Mai 2020 abgeschlossen sein. Der neu entstehende Glücksspielkonzern wird zum größten, börsennotierten Glücksspielkonzern der Welt. Den Wert der Fusion taxieren Experten auf rund elf Milliarden US-Dollar. Der jährliche Umsatz des neuen Konzerns würde aktuell bei rund 3,8 Milliarden Pfund (rund 4,3 Milliarden Euro) liegen.

Um alle Ressourcen und Qualitäten bündeln zu können, sollen die Geschäftsbereiche zunächst in fünf Sektoren aufgeteilt werden. TSG Internatioal etwa wird für PokerStars außerhalb der USA zuständig sein. Die US-Einheiten der Konzerne sind für FanDuel und die TSG US-Operationen zuständig. Speziell für diese Bereiche wird es wichtig sein, dass die Casinos und Spielautomaten in den USA möglichst bald wieder öffnen können. Schon im nächsten Jahr sollen die Kernbereiche wieder zusammengelegt werden. Ab dann soll es nur noch vier Kernbereiche geben. Peter Jackson, der Group Chief Executive von Flutter Entertainment, erklärt: „Ich freue mich, bestätigen zu können, dass unsere geschäftsverändernde Fusion mit The Stars Group am 5. Mai abgeschlossen sein wird. Die erweiterte Gruppe vereint außergewöhnliche Marken, Produkte und Unternehmen, ein äußerst talentiertes und erfahrenes Team und eine vielfältige globale Präsenz.“ Die Stärken des Vermögensportfolios würden es dem Unternehmen so möglich machen, trotz der aktuellen Krise positiv in die Zukunft blicken zu können.

Recommended
Advertise
© 2022 7/47 live casino All rights reserved.