Spieler aus Sachsen-Anhalt stehen unter Betrugsverdacht

Wer mit einem niedrigen Einsatz einen hohen Gewinn erwirtschaftet, der freut sich natürlich. Doch wie sieht es aus, wenn es nach Betrug riecht? Dieser Vorwurf steht nun gegen eine Lottoannahmestelle und vier Spielern im Raum. Womöglich hat der Betreiber der Annahmestelle mit den Spielern zusammengearbeitet, um die Gewinnausschüttung zu ihren Gunsten zu manipulieren.

Wettbetrug durch systematische Wetten?

Inhaltsverzeichnis:

Wettbetrug durch systematische Wetten?Werden in Zukunft Sportwetten in Sachsen-Anhalt verboten?Online Casinos als sinnvolle Alternative

Generell ist es nicht verboten, Kombinationswetten zu setzen. Diese erhöhen grundsätzlich die Gewinnchancen. Doch wie sieht es aus, wenn lediglich ein paar Spieler aus der gleichen Region nur einen minimalen Einsatz getätigt haben, aber den Großteil der Gewinne erhalten haben? So wurde über die Oddset-Geschäftszahlen herausgefunden, dass vier Personen aus Sachsen-Anhalt nur ein Prozent aller Wettscheine erworben, aber mehr als die Hälfte des Gewinns erhalten haben. Dahinter könnte sich ein Wettbetrug verstecken, der nicht nur den Spielern, sondern auch der Annahmestelle vorgeworfen wird. Ob dem wirklich so war, wird der Ausschuss am 3. Juli 2020 zu Tage fördern.

Abgesehen davon, dass ein Betrug nicht nur gegenüber Mitspieler unfair ist, könnte diese Tatsache weitreichendere Folgen nach sich ziehen.

Werden in Zukunft Sportwetten in Sachsen-Anhalt verboten?

Es wäre schon ein dramatischer Schritt, wenn wegen eines Betrugs nun generell alle Sportwetten in diesem Bundesland verboten werden würden. Leider wurden aus dem vorgenannten Grund die Sportwetten erneut zum Thema im Landtag gemacht, wobei deutlich wurde, dass die SPD nach wie vor gegen die Legalität von Sportwetten ist. Soll das nun das Aus für alle lokalen Wettmöglichkeiten sein? Sollte dem wirklich so kommen, könnten immer noch Online Casinos verwendet werden, die auch Sportwetten anbieten.

Damit sind zwar die Spieler zufrieden, wie jedoch sieht es mit dem Staat aus? Auch dieser verdient, wenn Privatpersonen Wetten setzen:

Der Glücksspielanbieter Lotto Sachsen-Anhalt nimmt ungefähr 190 Millionen Euro pro Jahr ein. Selbstredend wird der größte Anteil dieser Einnahmen als Gewinne ausgeteilt. Ein gewisser Teil der Einnahmen kommt jedoch dem Staat zugute. So konnte sich der Staat im Jahr 2019 über 6 Millionen Euro freuen.

Von diesem Gesichtspunkt aus gesehen wäre es sehr schade, wenn Sportwetten ab sofort verboten wären. Fachleuten zufolge wird dies auch nicht so schnell geschehen, da immer noch die CDU die meisten Sitze im Landtag besitzt. Und diese Partei spricht sich für die Glücksspiele aus.

Online Casinos als sinnvolle Alternative

Solange keine Entscheidung getroffen wurde, dürfen weiterhin Wetten bei Oddset Sachsen-Anhalt getätigt werden. Trotzdem lohnt es sich für viele Spieler, bereits jetzt einige Online Casinos zu betrachten. Diese bieten nicht nur Sportwetten an, sondern Tischspiele und Slots. Auch diese bieten eine hohe Chance auf Gewinne und hier kann mit Sicherheit nicht manipuliert werden – Betrugsversuche würden von der Software sofort erkannt und der betroffene Spieler würde gesperrt werden.

Somit kann auch gesagt werden, dass ein Online Casino ein hohes Maß an Fairness bietet – ein höheres Maß als dies vor Ort geschieht. Wie immer wieder zu erkennen ist, verbirgt sich beim Wettbüro vor Ort der Reiz, den Gewinn zu manipulieren. All dies ist bei einem Online Casino technisch nicht möglich. Hinzu kommt, dass die meisten Casinos Willkommensboni und Promotions für Stammkunden bieten. Mit diesen erhöhen sich ebenfalls die Gewinnchancen.

Ein weiterer Vorteil der Online Casinos besteht darin, dass diese an 24 Stunden pro Tag zur Verfügung stehen. Diese Aussage trifft auch auf Feiertage und Sonntage zu. Somit kann jeder immer dann sein Glück herausfordern, wenn ihm der Sinn danach steht.

Recommended
Advertise
© 2022 7/47 live casino All rights reserved.